Spieler berichten gerade, dass sie die Epic Edition vom aktuellen Addon World of Warcraft: Shadowlands auf ihrem Account finden – einfach so, als Geschenk. Dabei handelt es sich um die teuerste Version, die es digital zu kaufen gibt, mit haufenweise Inhalten.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Epic Edition von Shadowlands kostet im Shop von Blizzard eigentlich noch 74,99 € ohne Rabatte (via Battle.net).
  • Aktuell tauchen auf reddit und anderen sozialen Medien immer wieder Posts von verwirrten Fans auf, die plötzlich einfach Shadowlands als Geschenk im Battle.net vorfinden.
  • Was hinter der Aktion steckt, kann noch niemand genau sagen. Viele vermuten aber, dass es sich um eine PR-Aktion für die anstehende Erweiterung Dragonflight handelt.

Wir verraten euch im Video, was euch alles in Dragonflight erwartet – in schlanken 3 Minuten:

Wer bekommt das Geschenk? Nach aktuellen Informationen bekommen vorwiegend ehemalige Spieler weltweit die Epic Edition geschenkt. Es gibt Posts auf verschiedenen Sprachen, darunter auch Deutsch.

Dabei sind offenbar primär Spieler betroffen, die schon eine Weile nicht gespielt haben. MeinMMO fragte bereits bei Blizzard nach, ob das tatsächlich so stimmt. Die Antwort ist jedoch, dass aktuell dazu noch keine Informationen vorliegen, die man mit uns teilen kann.

Wenn ihr selbst prüfen wollt, ob ihr zu den Glücklichen gehört, loggt euch einfach in der Desktop-App vom Battle.net ein. Ihr solltet dann direkt mit einem Geschenk begrüßt werden oder findet eine Benachrichtigung bei der Glocke rechts oben.

Shadowlands geschenkt – Ist bald ohnehin im Abo enthalten

Was steckt hinter den Geschenken? Seit einiger Zeit werden die alten Erweiterungen von WoW einfach ins Abonnement integriert, sobald ein neues Addon erscheint. So sollen auch neue Spieler bis zum frischen Content spielen können, ohne erst viele vorhergehende Erweiterungen zu kaufen.

Da Dragonflight noch 2022 erscheinen soll, ist es wahrscheinlich, dass man jetzt noch einmal auf das Spiel aufmerksam machen und ehemalige Spieler zum Spielen animieren will. Bald muss ohnehin niemand mehr Shadowlands kaufen.

Viele Spieler sind skeptisch, was Dragonflight angeht – vor allem, wenn es darum geht, ob Dragonflight zu früh kommt. Zurecht? Wir sprechen im Podcast über die Kritik:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Spotify, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Erstaunlich ist nur, dass gerade die teuerste digitale Version verschenkt wird, die gleich mehrere Goodies zusätzlich zum Grundspiel enthält:

  • Eine Charakteraufwertung auf Stufe 50, mit der euer Charakter direkt für Shadowlands bereit ist
  • Das fliegende Reittier „Verzauberter Ewigwyrm“, der auch eine Quest für das Transmog-Set „Gewänder des Ewigen Reisenden“ starten
  • Die kosmetische Waffen-Illusion „Geisterfrost“
  • Den Ruhestein des Ewigen Reisenden
  • 30 Tage zusätzliche Spielzeit
  • Das Haustier Animawyrmling

In unserem Artikel findet ihr alle Editionen von Shadowlands im Vergleich.

Gehört ihr auch zu den Glücklichen, die von Blizzard beschenkt worden sind? Würdet ihr wieder anfangen, wenn ihr Shadowlands umsonst bekommt oder wartet ihr lieber auf Dragonflight? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!