Unerwartete Entdeckungen in der Beta von WotLK Classic
 - #eSportsNews #eSports #WOWTBC


von Karsten Scholz
Derzeit tummeln sich diverse Nordend-Abenteuer in der geschlossenen Beta von WoW: WotLK Classic, um dort die altbekannten Launch-Features auf dem ungewohnten Fundament aus Patch 3.3.5 und Battle.net im 2022er-Jahrgang auf Herz und Nieren zu testen. Dabei kamen bisher auch unerwartete Entdeckungen ans Licht.

sterben zweite Beta-Phase von WoW: Wrath of the Lich King Classic läuft bereits seit einigen Tagen und immer mehr Spieler begeben sich nach Nordend, um dort die altbekannten Launch-Features in neuer Umgebung (Stand Patch 3.3.5 plus das heutige Battle.net) zu testen. Dabei werden nicht nur verdrängte Erinnerungen aufgefrischt, sondern auch einige unerwartete Entdeckungen ans Licht gebracht. Wir verraten euch, welche ungewöhnlichen Funde in der Beta von WotLK Classic bisher dokumentiert wurden.

08:57
WoW Wrath of the Lich King: So ist Nordend entstanden – Blizzard-Rückblick

Unerwartet, ungewöhnlich, überraschend

  • In den drei Talentbäumen gibt es jetzt eine Rollenauswahl für Schutz, Heilung und Schaden. Da eure Auswahl dort keinen Einfluss auf die Rollenauswahl in der Gruppensuche oder die Duale Talentverteilung nimmt, ist das eventuell nur eine Anzeigenhilfe für Neueinsteiger, ohne tieferen Mehrwert.
  • In Dalaran können wir bereits in der Beta mit dem „Gefrorene Kugeln“-Händler Frozo der Wohlbekannte sprechen, obwohl dieser damals erst mit Patch 3.3.3 ins Spiel gekommen war. Dieser tauscht unter anderem wichtige Handwerksmaterialien gegen Gefrorene Kugeln. Aus seinem Angebot fehlt derzeit nur das Muster: Fliegender Frostteppich.
  • Von Larana Drom (Inschriftenkundebedarf, ebenfalls Dalaran) können wir in der Beta drei Rezepte kaufen, die eigentlich erst später ins Spiel kamen: für „Glyphe Ewiges Wasser“, „Glyphe Hastige Verjüngung“ und „Glyphe Schneller Verfall“
  • Ebenfalls in Dalaran steht derzeit Kupferbolz Mechazangder dampfbetriebene Auktionator für Ingenieure. Damals kam dieser erst mit Patch 3.2 ins Spiel.
  • Die Erzmagier Timear und Lan’dalock verteilen in Dalaran Daily-Quests für die Nordend-Dungeons. Überraschend ist das nur aufgrund des Patch-3.3.5-Stand des Spiels, da beide NPCs Spieler zu dem Zeitpunkt nicht mehr mit Dungeon-Dailys versorgten.
  • Zwar wurde Onyxia erst mit Patch 3.2.2 in eine Stufe-80-Raid-Herausforderung für WotLK geändert, doch gibt’s die Drachendame bereits in der Beta in ihrer „neuen“ Form.
  • Haris Pilton verkauft schon jetzt, in der Beta, das Tragbare Loch (24-Platz-Tasche). Seinerzeit kam das Luxus-Item erst mit Patch 3.3 ins Spiel.





Unerwartete Entdeckungen in der Beta von WotLK Classic
 - #eSportsNews #eSports #WOWTBC


Ein Tragbares Loch für 3.000 Gold? In der Beta von WotLK Classic könnt ihr bereits zuschlagen!

Was: gebufft



  • Für die ganzen PvP- und PvE-Abzeichen gibt’s nun einen extra Abzeichen-Reiter im Charakterfenster. Auch diese nehmen also keinen Inventarplatz mehr weg.
  • Die Verzauberungen der verschiedenen Fraktionshändler von Nordend sind accountgebunden, sodass ihr nur mit einem Charakter den jeweiligen Ruf farmen müsst, um mit allen Charakteren Zugang zu den Verzauberungen zu erhalten.
  • Beim Bergbau müsst ihr nur noch einmal jede Erzader looten, um alle Erze einzusammeln. Zudem läuft das Sammeln (auch von Kräutern, Wolken und Leder) sowie das Schlossknacken in der Beta schneller als noch in TBC Classic ab.
  • In WotLK Classic könnt ihr in Tanaris für 150 Gold eure Ingenieurs-Spezialisierung ändern.
  • Ihr könnt Verbrauchsgegenstände wie Tränke in der Beta in 20er-Stapeln im Inventar liegen haben.
  • Hexenmeister besitzen zwar einen neuen Beschwörungsstein, doch können sie Spieler in der Beta nur dann innerhalb eines Dungeons porten, wenn sich die Geporteten ebenfalls bereits im Dungeon befinden. Ihr könnt also keine Spieler von außerhalb in eine Instanz porten.
  • Castsequenz-Makros, in denen ihr Sofortzauber aneinanderreiht (beispielsweise stark für Vergeltung-Paladine oder Todesritter) sind in WotLK Classic möglich.
  • Die Gegner in normalen TBC-Dungeons geben genauso viele Erfahrungspunkte wie die Gegner in der heroischen Version (zumindest aktuell in der Beta). Wer auf diesem Weg auf Stufe 71 leveln will, erleichtert es sich also auf Normal.
  • Charaktere aus TBC Classic, die sich im originalen Naxxramas ausloggen, landen in der Beta tatsächlich in Naxxramas, nur um dann rausgeportet zu werden, und zwar nach Dalaran! Seid ihr schnell genug, könnt ihr Naxx auch über das Portal verlassen, wodurch ihr in der Drachenöde rauskommt. Ob das auch so im Pre-Patch funktionieren wird?!
  • Wächter-Druiden können in der Beta mit Wuttränken ihren Wut-Vorrat steigern.



© der Artikelquelle