Sunwell in 52 Min.? Pfff ... geht auch in 34 Minuten!
 - #eSportsNews #eSports #WOWTBC


von Karsten Scholz
Vor kurzem konnte die europäische Gilde Progress aus WoW: Burning Crusade Classic einen neuen, sehr beeindruckenden Speedrun-Rekord hinlegen. Nach gerade einmal 34 Minuten und 50 Sekunden lagen alle sechs Bosse vom Sonnenbrunnenplateau besiegt am Boden.

Das Sonnenbrunnenplateau aus WoW: Burning Crusade Classic war für viele Spieler und Gilden die bisher knackigste Raid-Instanz der Classic-Neuauflagen (die Saison der Meisterschaft lassen wir außen vor, da nur schwer vergleichbar). Dennoch gibt’s mittlerweile eine sehr große Zahl an Schlachtzügen, die Kil’jaeden seit der Öffnung der Instanz am 12. Mai 2022 besiegen konnten – 10.188 Schlachtzüge, um genau zu sein (Quelle). Weitere 1.767 Gilden beißen sich derzeit beim Endboss die Zähne aus. Weitere 3.031 hängen beim fiesesten Türsteher der WoW-Geschichte: M’uru.

00:59
WoW: Zorn des Sonnenbrunnens – Trailer für die finale Phase von TBC Classic

Progress mit neuem Speedrun-Rekord

Ein paar Wochen Zeit haben diese Gemeinschaften noch, um den TBC-Classic-Content zu clearen. Die Beta von Wrath of the Lich King Classic steckt gerade in der zweiten Content-Phase. Der Release soll laut eines Leaks offenbar im September 2022 erfolgen. Andere Gilden, die Sunwell bereits hoch und runter gespielt haben, versuchen sich indes – und das kennen wir bereits aus WoW Classic und den vorherigen Raid-Tiers aus TBC Classic – an Speedruns.

Der jüngste Rekord stammt vom 28. Juni 2022. Die europäische Gilde Progress, die sich beim World-First-Rennen noch der chinesischen Konkurrenz von Old School knapp geschlagenen geben musste, meisterte das Sonnenbrunnenplateau zuletzt in gerade einmal 34 Minuten und 50 Sekunden (Quelle). Der bisherige Rekord lag bei 37 Minuten und 11 Sekunden (von Noobs Horde). Beim eben erwähnten World-First-Run endete der letzte Kampf nach 51 Minuten und 5 Sekunden.



© der Artikelquelle