Einige Spieler riefen zum Boykott von Apex Legends im August auf. Nur anscheinen hat niemand Lust, beim Boykott mitzumachen. Die Spielerzahlen auf Steam sind weiterhin hervorragend und Apex ist eines der Top-Spiele auf der Plattform.

Wie sollte der Boykott aussehen? Wie #NoApexAugust bereits verrät, sollten die Teilnehmer beim Boykott im August Apex Legends nicht spielen. Vor allem auf Reddit und Twitter verbreitete sich der Hashtag.

Wieso riefen die User zum Boykott auf? Einige Spieler waren so frustriert über Apex Legends, dass sie mit ihrem Boykott ihren Beschwerden zu Bugs oder anderen technischen Problemen Nachdruck verleihen wollten.

Ab dem 09. August startet Apex Legend mit „Hunted“ in die neue Season. Hier seht ihr den Launch Trailer dazu:

„No Apex August“ eher wie „More Apex August“

Was sagen User zu #NoApexAugust? Unter den Top-Posts auf Twitter unter #NoApexAugust lassen sich unter anderem folgende Kommentare finden (via Twitter):

  • @oltz Degree: „Das ist ein guter Grund für #NoApexAugust, oder? EA macht zu viel Geld, um nicht die Server upzugraden“, darunter ist ein TikTok-Video, in dem sich jemand über die Tickrate von Apex beschwert
  • @alphaINTEL: „Spiel Apex, wenn du Apex spielen willst. Spiel nicht Apex, wenn du es nicht spielen willst. Es ist dein Leben. Tu, was dich glücklich macht.“
  • @FrankiiSlime: „#noapexaugust wird verdammt noch mal nicht funktionieren, wenn jeder nach einem Monat einfach wieder einsteigt. Man muss komplett aufhören zu spielen, bis die Probleme behoben sind oder sich weigern, Geld auszugeben, bis die Probleme behoben sind.“
  • @Garregrrt: „Tag 2 des #NoApexAugust hat mit +7k Spielern im Vergleich zur letzten Woche einen weiteren GROSSEN Start hingelegt!“ Darunter sieht man eine Grafik, welche die wachsenden Spielerzahlen vom 26. Juli 2022 (336.273) zum 2. August 2022 (343.481) zeigt.

User @RingLeaderGibby fasste die Situation folgendermaßen zusammen: „’No Apex August‘ eher wie ‚More Apex August’“.

Der User @ZSportsHub postete mit der Überschrift „18 Stunden und 12 Minuten im #NoApexAugust“ folgendes Bild:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Apex ist weiterhin Top-Spiel auf Steam

Wie steht es aktuell um Apex auf Steam? Auf der Webseite steamcharts.com gibt eine Liste der Top Spiele, die anhand der aktuellen Spielerzahlen festgemacht wird:

Apex belegt hinter CS:GO, Dota 2 und PUBG: BATTLEGROUNDS den 4. Platz. Zum Zeitpunkt, als der Artikel verfasst wurde, spielten gerade 237,091 Steam-User das Spiel, mit einem Peak von 347,314 (via steamcharts.com).

Innerhalb der letzten 30 Tage ist die Zuschauerzahl gestiegen und scheint auch tendenziell weiterhin eher zu wachsen (steamcharts.com).

Die Webseite zählt allein die Spieler auf der Plattform Steam und lässt damit die gesamten Konsolen- und Originspieler außen vor. Dennoch sind die Zahlen ein guter Indikator dafür, wie erfolgreich ein Spiel gerade unter den Gamern ist.

Wieso war der Boykott nicht erfolgreich? Einige Spieler scheinen am Boykott #NoApexAugust teilzunehmen und posteten Bilder, wie sie das Spiel deinstallierten. Aus den Tweets geht aber hervor, dass es einigen schwerfiel durchzuhalten.

Viele machen sich aber auch über den Boykott-Versuch lustig oder finden die Kritik am Spiel nicht berechtigt. Aufgrund der Spielerzahlen ist zu vermuten, dass die Apex-Gamer, die am Boykott tatsächlich teilnehmen, deutlich in der Unterzahl sind.

Was haltet ihr von #NoApexAugust? Schreibt es uns gerne in die Kommentare.

Auch in anderen Spielen riefen Leute bereits zum Boykott auf. Hier könnt ihr nachlesen, wie sich eine Twitch-Streamerin gegen Hogwarts Legacy aussprach.





© der Artikelquelle